Big Sounds Festival

News

Bläserphilharmonie BW stellt vielversprechendes Konzertprogramm vor

Bläserphilharmonie Baden-Württemberg

Die Bläserphilharmonie Baden-Württemberg möchte ihren Zuhörern die enorme Bandbreite und Klangvielfalt der konzertanten Blasmusik aufzeigen und sie für diese Art der Musik begeistern.

Folgende Stücke wurden für die GALA-Matinee am Sonntag, den 22. September 2013 ausgewählt:

Rienzi-Ouvertüre Richard Wagner / Arr. Douglas McLain: Im großen Wagner-Jahr 2013 wird die GALA-Matinee mit seiner Rienzi-Ouvertüre eröffnet. Diese Oper war für Richard Wagner der musikalische Durchbruch, und speziell die Ouvertüre dient Spiegel-TV als Erkennungsmelodie.

Bliss Concertino für Euphonium, Solist: Steven Mead Hermann Pallhuber: Das Solo-Werk „Bliss“ ist dem weltbekannten Euphonium-Spieler Steven Mead förmlich auf den Leib geschrieben worden, denn er selbst gab dieses Stück bei Hermann Pallhuber, Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Stuttgart, in Auftrag. Bliss, das heißt Seligkeit, Wonne, Glück, und wird in dieser Komposition in wunderbarer Weise klanghaft umgesetzt, verlangt aber dem Solisten auch einiges an technischer Virtuosität, Flexibilität und Klangvolumen ab.

Traveler David Maslanka: Wie in vielen anderen Kompositionen David Maslankas spielen auch bei „Traveler“ Bach-Choräle eine große Rolle. „Nicht so traurig, nicht so sehr“ (BWV 384) erklingt gleich zu Beginn in einem energischen Statement. Der Komponist beeindruckt Ausführende und Zuhörer durch lyrische Elemente, Klangfarbe, Energie und Simplizität.

Overture to Candide Leonard Bernstein / Arr. C. Grundmann: Leonard Bernsteins Musik zum Musical "Candide" ist eine gelungene Mischung aus Oper, Operette, Music-Hall-Liedern, folkloristischer Musik und Jazz und besticht in erster Linie durch Witz und Ironie.

Concertino für Euphonium & Saxophon, Solisten: Peter Lehel und Steven Mead: Das eigens für die GALA-Matinee komponierte Werk „Concertino for Euphonium & Saxophone“ wird mit den Solisten Steven Mead und Peter Lehel uraufgeführt und ist dem großartigen Musiker und genialen Erfinder Adolphe Sax gewidmet. Beide Instrumente, Saxophon und Euphonium, das auch als Violoncello der Bläsermusik bekannt ist, wurden von ihm erfunden.

Yiddish Dances Adam Gorb: Klezmermusik genießt zurzeit einen hohen Bekanntheits- und noch höheren Beliebtheitsgrad. Adam Gorb präsentiert die „Musik der Jüdischen Seele“ mal schwermütig, mal rasend virtuos, mal zornig, mal schlicht und schön – jede musikalische Ausdrucksart setzt er in diesem Meisterwerk ein.

Thriller Michael Jackson / Arr. Guido Rennert: Der Titel „Thriller“ ist eine mitreißende Hommage an den verstorbenen Ausnahmekünstler Michael Jackson in einem Arrangement von Guido Rennert, Klarinettist im Musikkorps der Bundeswehr.

Nobody does it better than James Bond Arr. Jörg Murschinski: Ein musikalischer Cocktail mit 007-Titelmelodien wird in diesem Arrangement, das sehr nah am Original bleibt, geschüttelt und nicht gerührt serviert.